Der Primitive Weg

Im 9. Jahrhundert trieb König Alfonso der II. dessen Hof sich in Oviedo befand, die Jakobswanderer an, sich nach ihrer Pilgerreise auch noch die gerade eben entdeckten Gebeine des Apostels Jakob (Santiago) anzusehen.
0
1
22 visits

Visit our website www.whereisasturias.com

Der Jakobsweg ist eines der größten, religiösen, spirituellen und kulturellen Ereignisse der menschlichen Geschichte. Pilgerer aus der ganzen Welt folgen den verschiedenen historisch festgelegten Wegen, bis sie schließlich an der Kathedrale von Santiago ankommen. In Asturien befinden sich zwei dieser Wege, einer der an der Küste entlanggeht und einen weiteren, der durchs Landesinnere verläuft, welcher auch der erste Pilgerweg überhaupt war. Man nennt ihn Camino Primitivo ( Der primitiveWeg).

Diese ist die erste historisch festgelegte Route, Der Jakobsweg die in Oviedo anfängt und dann weitergeht über Las Regueras, Grado, Salas, Tineo, Pola de Allande und Grandas de Salime, bis man schließlich in der Provinz Galicien ankommt und dann weiterzieht bis nach Santiago.

Der Anfang dieses Weges befindet sich in Oviedo, welches sich seit dem Mittelalter in ein wichtiges Pilgerzentrum verwandelt hat. Ein Sprichwort sagt: “Wer nach Santiago geht und nicht nach Salvador, besucht den Knecht und nicht den Herrn.” Deshalb haben auch die meisten Routen Wegabzweigungen nach Oviedo, um sich dort die San Salvador Kathedrale anzusehen. Ein weiterer Höhepunkt ist auch der Besuch der “ Heiligen Kammer” , in der verschiedene Reliquien aufbewahrt werden, unter anderem Das “Heilige Schweißtuch”.

23 Jan, 2015
Ratings
(0 votes)
Your rating
Collected
WHERE IS ASTURIAS
WHERE IS ASTURIAS